Cyrill ZuberBockhuf

Hufprobleme

Bockhuf


Der Bockhuf

BockhufDer Bockhuf entsteht durch einen zu starken Zug der tiefen Beugesehne welche die Zehenwand konkav zieht und die Wachstumsrinnen vorne zusammen drückt und hinten auseinander zieht. Lösung: Mit einem Fullrockerbeschlag wird der Zug der tiefen Beugesehne reduziert, die konkavität der Zehenwand verschwindet und die Wachstumsrillen werden parallel.

Definition des Bockhufs

Mit Bockhuf wird eine besondere Form der Fehlstellung der Gliedmasse von Pferden bezeichnet. Im extremen Fall geht nicht nur die Stellung, sondern auch die Form des Hufes verloren. Der Huf ist zu steil, um ihn normal zu belasten und zu benutzen.

Arten von Bockhuf

Bei der Bockhufigkeit gilt es zwischen einer angeborenen und einer erworbenen Bockhufigkeit zu unterscheiden. Wird ein Fohlen mit einem Bockhuf geboren, so kann dieser in der Regel vollständig korrigiert werden. Beim erwachsenen Pferd muss vorsichtiger zu Werke gegangen werden, da die Sehnen und Bänder nicht mehr so schnell verformbar sind.

Merkmale des Bockhufs

Vermehrter Abrieb an der Zehe, hohe und steile Trachten, ein horiontal verlaufender Kronrand, konkave dorsale Hufwand, verbreiterte weisse Linie.

Bockhuf Beispiele